Rolf Majcen
Rolf Majcen

19.9.2021: Auf dem Weg zum Gesamtsieg beim österreichischen Berglauf Cup!!!

 

Zwei weitere sehr starke Bergläufe an diesem Wochenende: Samstag, 18.9.2021, in Linz der Gis-Lauf, der zum 47. Mal ausgetragen wurde und damit Österreichs ältester Berglauf ist! 7,3 km, 616 Höhenmeter. Ich lief ein taktisches starkes Rennen in Hinblick auf die Cup-Gesamtwertung. Tags darauf am Sonntag startete ich dann beim Schwarzgupf-Berglauf im Kärntner Rosental. Dort ging es über 9,5 km und 800 Höhenmeter wieder sehr gut für mich bergauf Ich habe im September viel im Dachstein-Gebirge und im Hochschwabgebirge trainiert und stehe nun 2 Rennen vor dem Finale zum österreichischen Berglaufcup am 17.10.2021 vor meinem zweiten Gesamtsieg (!!) bei dieser österreichweiten Berglauf-Serie durch 7 Bundesländer mit 29 Bewerben! Ich habe in diesem Jahr alles diesem Cup untergeordnet und freue mich auf die beiden letzten Rennen hinauf zum Krimmler Tauernhaus und in Wallern nördlich von Gmunden. Foto: Am Gipfel der TAC-Spitze.

12.9.2021: Tagessieg in Kärnten!

 

Ich konnte heute beim Berglauf von Greifenburg im Drautal hinauf zum Gaugenschutzhaus (10 km, 1000 HM) den Tagessieg holen! Ich war nach dem "Durchhänger" bei der WM wieder in Topform und lief ein extrem starkes Rennen! Auch Weltmeister Peter Flunger gratulierte! Der Erfolg war sehr wichtig im Kampf um ein Spitzenergebnis beim Österreichischen Berglaufcup. Es sind noch vier Bewerbe in 4 Bundesländern ausständig. Ich habe mich in diesem Jahr ausschließlich auf den österreichischen Berglaufcup konzentriert. Am nächsten Wochenende geht es mit den Bewerben in Linz (Samstag) und im Rosental (Kärnten) in die heiße Endphase.

4.9.2021: Meine erste WM-Medaille!

 

Freitag, 3.9.2021, 18 Uhr Karren-Berglauf von Dornbirn 3,7 sehr steile km (513 Höhenmeter) hinauf zur Bergstation der Karren-Seilbahn in traumhafter Panoramalage hoch über Dornbirn! Der Lauf zählt zum österreichischen Berglaufcup und ich konnte die AK 55 gewinnen. Danach Fahrt nach Telfes im Stubaital zur Berglauf Masters Weltmeisterschaft am Samstag! Wir mussten dort 7 km und 700 Höhenmeter auf der Strecke des "Schlickeralm-Berglaufes" absolvieren. Trotz der Anstrengung vom Vorabend konnte ich in der AK 55 als drittbester Österreicher mit der österreichischen Mannschaft (die 3 schnellsten Bergläufer pro Nation) hinter Italien und Deutschland mit Platz 3 meine erste WM-Medaille holen!

 

29.9.2021: Erfolg am Pfänder!!

 

Was für ein tolles Wochenende: Samstag Platz 2 in der AK 50 beim Annaberg Berglauf auf den Tirolerkogel (NÖ), 9 km, 657 Höhenmeter, dann direkt weiter nach Vorarlberg zum Pfänder Berglauf, der auch zum österreichischen Berglauf-Cup zählt: Dort 4 km und 612 steile Höhenmeter von Bregenz auf den Pfänder, alles im kalten Regen, aber ein großer Erfolg und nach sehr starken 29,43 Min. mit dem Sieg in der AK 50 sehr happy! Und am Pfänder konnte ich die Gunst der Stunde nutzen und erstmals meinen langjährigen Altersklassen-Konkurrenten, den Ausnahme-Bergläufer Reinhard Hurth aus Kitzbühel, besiegen. Yeahh! Im Bild mit dem Drittplatzieren Marko Klocker, der auch sehr stark gelaufen ist!

22.8.2021: Es war ein sehr spektakuläres Wochenende!

 

Samstag21.8.2021:  9.45 Uhr Start im Mölltal in Rangersdorf mit dem 5,2 km Berglauf über 920 HM zum Marterle, der höchstgelegenen Wallfahrtskirche in Österreich. Kann den sehr steilen Berglauf als Tagessieger gewinnen. Danach Fahrt mit Urlauberstau nach St. Wolfgang am Wolfgangsee und gerade noch rechtzeitig angekommen und schon um 16 Uhr Start zum 7,2 km langen Schafbergtrail über 1190 HM hinauf zur Schafberg-Bergstation. Konnte den Bewerb trotz der Strapatzen des Vormittages bei großer Hitze noch unter den Top 20 (4. AK 50) beenden. Tags darauf konnte ich beim Goldpokallauf auf den Höllenstein bei Sittendorf auf dem 5 km Bergsprint über 300 HM erneut zum Tagessieg laufen. Das waren in 24 Stunden 2500 super erfolgreiche Berglauf-Höhenmeter! Super happy!

11.8.2021: Tandemflug mit Peter Schlatzer

 

 

 

 

 

 

LINK: https://www.youtube.com/watch?v=Z_emTdTgJSc

31.7.2021: Top-Ergebnis beim Loser Berglauf!

 

Sieg in der AK 50 am 31. Juli.  Es war ein schweres Rennen von Altaussee hinauf zum berühmten Loser Fenster, 7 km, 1200 HM. Wir mussten im Einzelstart-Modus loslaufen, alle 15 Sekunden lief einer los. Dadurch weißt du während dem Rennen auch nicht, wie Du liegst und musst immer voll am Limit sein. Ich kam mit diesen Bedingungen an diesem Tag sehr gut zurecht und war auch mental sehr stark, sodass ich mich nach 55,57 Minuten als Sieger der AK 50 freuen durfte. Das war ganz sicher mein bester Berglauf in diesem Jahr! Das ist gleichzeitig ein wunderschönes Geburtstagsgeschenk für mich, denn am 26. Juli feierte ich meinen 55. Geburtstag. Auch Andi Goldberger, der selbst in starker Zeit mitgelaufen ist, gratulierte mir zu dem tollen Ergebnis! 

18.7.2021: NÖ Berglaufmeister AK 55 in Waidhofen/Ybbs

 

Heute fand die Niederösterreichische Berglaufmeisterschaft in Waidhofen an der Ybbs statt. Vom Start in Waidhofen bis hinauf auf den Buchenberg regnete es in Strömen (6 km, 450 HM). In der AK 55 konnte ich für den ASK McDonalds Loosdorf den Meistertitel erlaufen! In der Mannschaft wurde ich mit Ernst "Flu" Eigelsreiter und Gerd Steinböck Dritter!

 

4.7.2021: AK 50 Platz 2 bei Mountain Run in Seefeld

 

Es war ein tolles Rennen, 6 km hinauf von Seefeld auf die Seefelder Spitze (2220m), zuerst steil, dann über den Bergrücken entlang bis zum höchsten Gipfel rechts hinten im Nebel (Foto). Herrliches Panorama. Zusammen mit dem gestrigen Reisskofel-Berglauf ein tolles Sport-Wochenende!

3.7.2021: Sieg beim Reisskofel-Sprint

 

Nach leckerem Frühstück und einem gemütlichen Vormittag beim Badeteich in Greifenburg fand der von Urgeistein Hermann Lederer veranstaltete Reisskofel-Sprint über 400 HM und 5 km um 14 Uhr statt. Ich will wissen, welche Auswirkungen der Marathon vom vergangenen Wochenende auf der Kurzdistanz hat und laufe vom Start weg am Limit, um die Zeit mit der Vorjahreszeit zu vergleichen. Bei der letzten Kreuzung verlaufe ich mich und muss über einen Wiesenrücken und unwegsames Gelände zur Originalstrecke absteigen. Es ging sich dennoch für den Sieg in der AK 50 aus, und die Laufzeit wäre wohl nicht weit von der Vorjahreszeit entfernt gewesen. Hermann hat eine sehr schöne Siegerehrung beim"Hopfgartner" veranstaltet und Lan und ich fuhren danach nach Seefeld weiter.

27.6.2021: AK 55 Staatsmeister im Berglauf-Marathon

 

Was für ein Tag heute in Köflach! 44 km Berglauf, heißes Wetter, 2000 HM bergauf, 2000 HM bergab... und am Ende gab es meine erste Goldmedaille bei Staatsmeister-schaften! Einfach nur glücklich sein...

21.6.2021: 2 Berglauf Stockerl-plätze: Sieg am Muckenkogel, Zweiter am Zirbitzkogel

 

Am 13. Juni konnte ich den Muckenkogel Berglauf (8,2 km, 890 KM) als Gesamtvierter (Sieg AK 55) beenden und 1 Woche später, am 20.6.2021, lief ich in der AK 55 bei den Steirischen Berglauf Meisterschaften von St. Anna auf den Zirbitzkogel (2396m) auf Platz 2 (11,2 km, 1050 HM), wurde erst am letzten Kilometer vom Kärntner Ausnahmesportler Herfried Pichorner überholt. 

16.6.2021: Große Hochschwab Tour

 

Was für ein Tag, was für ein Wetter, was für eine Szenerie! Und was für eine tolle Tour: Tragöß - Grüner See - Reihensteig auf die Pribitz - Sonnschienalm - Bärnsbodenalm - Androthalm - Sonnschienalm - Jassing... Einfach nur glücklich sein!

7.6.2021: Tolles Mohnfeld bei Wiener Neustadt

 

Die Mohnblüte ist voll im Gang und ich habe mich gestern sehr gefreut, dass ich dieses wunderschöne Mohnfeld gesehen habe...

6.6.2021: Vize Staatsmeister im Berglauf AK 55!

 

Heute konnte ich bei den Berglauf Staatsmeisterschaften in Itter beim Lauf auf die Kleine Salve meine erste Medaille bei Staatsmeisterschaften holen! Zu viel Respekt in der jungen Berglauf-Saison vor den 11 Kilometern veranlasste mich mehr zu frühstücken, was nicht klug war, denn ich konnte erst auf den letzten 3 Kilometern "richtig Tempo machen". Aber das spielt keine Rolle, ich bin mit Silber überaus glücklich und freue mich sehr, dass mein Freund Karl Felnhofer den Titel gewonnen hat! Als wir nach langem Warten endlich die Ergebnisliste gesehen haben waren wir beide super happy...

3.6.2021: Was für ein toller Tag!

 

14 Uhr Start zum Jauerling-Berglauf, und mental alles richtig gemacht! Platz 5 in der Gesamtwertung und Sieg in der AK 55. Nach dem Berglauf wurde die Siegerehrung des österreischischen Berglaufcups, die ja im Herbst 2020 COVID-bedingt verschoben werden musste, nachgetragen. und es war eine sehr schöne Feier bei bestem Wetter!!!

Video hier: https://www.youtube.com/watch?v=YGnsQAlWFHE

2.6.2021: Relaxen am Stuhleck

 

Nach umfangreichem Berglauftraining in den letzten Tagen gab es heute einen Ausruh-Spaziergang vom Pfaffensattel über Stuhleck zur Amundsenhöhe. Genau richtig, wenig Höhenmeter, tolle Aussicht, herrliche Wiesen und schöne Steine, perfekt!

29.5.2021: Toller Wasserweglauf in Glantschach ... Sieg in der AK 55!

 

Heute waren wir beim 2. Lauf zum österreichischen Berglaufcup in Kärnten in Glantschach (nördlich von Klagenfurt) beim Wasserweglauf im Einsatz und es gab Sieg in der AK 55... sehr happy!

 

Der 8,8 km lange Wasserweglauf über 423 Höhenmeter im Kärntner Glantal zählt heuer zum österreichischen Berglaufcup. Ich konnte die Steiganlage in der schönen Klamm auf nassem, rutschigem Untergrund sehr gut passieren und mit Platz 9 in der Gesamtwertung (Sieg AK 55) ein tolles Ergebnis erlaufen. Lan wurde in der W40 Dritte!

26.5.2021: Schneeberg über den Novembergrat

 

Top Wetter und spontan auf den Schneeberg gegangen. Von Schneebergdörfl (Fotos) über den Novembergrat. Super Szenerie, kalter Wind. Aber die Seite, von der der Schneeberg am wildesten aussieht... Gerne wieder! Schneeberg ist immer wieder eine Bergtour wert!!

23.5.2021: Fischaer Berge

 

Ich war mit Livia am Abend in den Fischauer Bergen und wir erlebten einen herrlichen Sonnenuntergang mit wunderschönem Blick auf das beleuchtete Muthmannsdorf und zur Hohen Wand. 

22.5.2021: Tolle Abendstimmung

 

Super Abendstimmungen diese Tage in Teesdorf mit Blick zum Lindkogel. Ich liebe die Natur und diese Wolkenstimmungen! Das ist echtes Fernsehen...

14.5.2021: Erfolgreicher Start in die Berglaufsaison 2021

 

Nach genau 201 Tagen seit dem abrupten COVID-bedingten Ende der Berglaufsaison 2020 und ohne Wettkampf lief ich am 13. Mai 2021 wieder einen Berglauf-Wettkampf und konnte bei Regen, Wind, Kälte und rutschigem Untergrund auf der 7,7 km langen Strecke von Laaben auf den Schöpfel mit Platz 6 in der Gesamtwertung und dem Sieg in der AK 55 einen sehr zufriedenstellenden Start in die Wettkampfsaison 2021 verbuchen. Ich habe gespürt, dass mein Laufstil sehr gut ist und freue mich auf die nächsten Bewerbe. Schon am 6. Juni geht es zur österreichischen Berglauf-Staatsmeisterschaft in Tirol und ich will bis dahin noch Kraft und Ausdauer verbessern, um nach Platz 4 im Vorjahr, mein großes Ziel, eine Medaille zu erreichen, zu verwirklichen!

6.5.2021: April-Regen war genug, jetzt kann Sonnenschein kommen!

 

Genau richtig zum Muttertag am Sonntag soll es ja passen...

1.5.2021 Neusiedlersee...herrlich!

 

Ich fahre mit dem Rad im Raum Illmitz und bin beeindruckt von der Vogelwelt, das ist wirklich sehenswert. Es ist wie im Paradies... Einfach nur glücklch sein...

30.4.2021: Pferde im Burgenland

 

Ich liebe diese Weite und Harmonie im Burgenland...

25.4.2021: Liebeserklärung an die Dolomiten

 

Als Francesco Gabbani zur Eröffnung der alpinen Ski WM in Cortina „Futura“ von Lucio Dalla so emotional gesungen hat, kamen mir die Tränen. Ich war unglaublich berührt von der Stimmung, die da in den Dolomiten herrschte, und obwohl ich nur vorm Fernseher saß, kam es mir vor, als ob ich inmitten der atemberaubenden Berglandschaft stehen würde. Wie ganz viele andere Menschen auch liebe ich die Dolomiten. Ich liebe diese Berge seit vielen Jahren, denn sie geben mir unglaublich viel positive Energie, Hoffnung, Sehnsucht und Leidenschaft. In dieser speziellen Zeit denke ich mit großer Freude an all die Tage, die ich in den Dolomiten-Regionen erlebt habe. Und als ich vor kürzlich im flachsten Gebiet von Österreich den nur 157 Meter hohen Hölzlstein beim Neusiedlersee bestiegen habe, dessen 60 Meter lange, zerklüftete Leithakalkklippe bis zu fünf Meter senkrecht abfällt, tanzen meine Gefühle vor Begeisterung, denn da liegt in einer märchenhaften Landschaft ein Stück edler Fels mit Kletterstellen der auch ein Teil des berühmten Pisciadu Klettersteigs in den Sella-Dolomiten sein könnte. Die Dolomiten üben einen märchenhaften Reiz aus. Das wird immer so sein. Egal was passiert.

17.4.2021 Frühlingseinzug im Land

 

Es wird wieder besser... :-)

15.4.2021: Verrückter April!

 

Das ist wirklich ein verrückter April. Heute in der Früh, 15.4. (!) Berglauf auf den Lindkogel bei Baden. Am Brennersteig in nicht einmal 800 Meter Seehöhe tiefster Winter!

13.4.2021: Die Berge Burgenlands!

 

Ich liebe die Berge und bin Vollblut-Alpinist, habe auch Hochalpin-wettkämpfe in den Rocky Mountains, im Kaukasus, am Mount Fuji und im Mont-Blanc Gebiet bestritten, und meine Mama war mit mir im Bauch im 4. Schwangerschaftsmonat am Kilimanjaro. Große Fahrten ins Ausland sind aber derzeit nicht optimal durchführbar, daher bin ich in den vergangenen Wochen auf alle bedeutenden Berge des Burgenlands gestiegen. Leithagebirge, Ruster Hügelland, Ödenburger Gebirge, Rosaliengebirge, Günser Berge und & haben mich extrem beeindruckt. Besonders der Kleinste  von allen war  eine Sensation: Der Hölzlstein bei Oggau ist gerade einmal 157 Meter hoch, aber sein felsiges Haupt könnte auch ein Teil im berühmten Pisciadu-Klettersteig in den Dolomiten sein!

6.3.2021: Sonnenuntergang am Großen Sonnleitenstein

 

Was für ein Sonntag! Am Morgen in der Schneelandschaft des Windberg und nun am Abend noch ein 900 HM Berglauf auf den Großen Sonnleiten-stein (1602 m) von Hinternasswald aus. Das Gipfelkreuz steht wohl an einem der schönsten alpinen Plätze von Niederösterreich!

6.3.2021: Super Tag am Windberg!

 

Solo mit dem Rad vom Michlbauer in Neuberg an der Mürz bis zum Ende der Schneealm-Straße, dann zu Fuß im festen Schnee mit Grödeln auf den Windberg. Fantastische Landschaft - ein Paradies. 1100 HM.

2.3.2021 Sonnenuntergang am Krummbachstein

 

Heute Abend, solo Berglauf aus dem Höllental bei Kaiserbrunn (knapp westlich von Hirschwang) auf den Krummbachstein (1602 m), Top-Stimmung, Blick über Rax, Preiner Gscheid in die Steiermark mit Rennfeld, Gleinalm (82 km Fernsicht) und Mugel, bzw. nach Westen zu Großer Priel (2515 m, 132 km Fernsicht!!, höchster Berg des Toten Gebirges im oberösterreichischen Traunviertel!!), Glatzeter Kogel und Großer Sonnleitenstein im Vordergrund. Abstieg bei Mondlicht im Schein der Stirnlampe und zwischendurch immer wieder lautem Geschrei der Nachteulen. Absolut TOP!

Homepage online

 

Aktuelles

INSTAGRAMM

https://www.instagram.com/majcenrolf/

 

4.9.2021. WM-Bronze!

 


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rolf Majcen