Rolf Majcen
Rolf Majcen

26.11.2020: Adventstimmung auf den Aflenzer Staritzen

 

Sonnenaufgang auf den Aflenzer Staritzen. Danach Solo-Speed-Besteigung fast durchwegs im Schnee auf die Hohe Weichsel. Begeisterung für die Winterstimmung der Natur und ein Zeichen für den 1. Advent...

25.11.2020: Sonnenaufgang am Sonnwendstein

 

Tolle Stimmung mit Blick zur Buckligen Welt, dichtes Nebelmeer im südlichen Niederösterreich. Verdammt viel positive Energie!

24.11.2020: Abendstimmung auf der Rax

 

Was für ein Tag! In der Früh zum Sonnenaufgang am Stuhleck, abends zum Sonnenuntergang auf die Rax. Winterstimmung. Adventstimmung. Großartig!

24.11.2020: Sonnenaufgang am Stuhleck

 

Fantastische Morgenstimmung am Stuhleck! Einfach nur glücklch sein...

22.11.2020: Sonnenaufgang am Gaisstein

 

Gutensteiner Alpen in der Früh. Auch Zeit um innezuhalten, Dank nach oben zu senden und für all das Glück bedanken. Und den vielen Steinböcken zuschauen. Was für Gefühle!

19.11.2020: Rax Sonnenaufgang

 

Speed-Besteigung über den Törlweg. Magische Momente. Moments for eternity...

 

Wenn ich allein im Dunkeln durch den Bergwald höher steige, nur im Schein der Taschenlampe, und vereinzelt lautes Schreien naher Eulen höre, das die völlige Stille abrupt unterbricht, und die Sterne funkeln, und der Mond scheint, und ich sehe nur die Silhouetten der umliegenden Berge, dann fühle ich mich so, als ob ich in der Urzeit wäre! Keine Zivilisation. Keine Menschen. Wenn der Vogelschrei verstummt höre ich nur mehr das Atmen meines Körpers. Mein Gehör nimmt jeden Laut in der Umgebung wahr; Augen und Gleichgewichtssinn achten auf den Weg und den Untergrund. Wenn der Schein der Taschenlampe auf Tieraugen fällt, dann reflektieren nur zwei Punkte im Dunkel. Ich kann das Tier selbst nicht erkennen, denn alles rundherum ist schwarz. Meist sind es Gämsen oder Rehe, doch es kann auch ein anderes sein. Ich bewege mich im Reich der Tiere. Nur als Gast. Zuerst im Wald, später im Hochgebirge. Ich will nicht sagen, dass ich Angst habe, wenn ich so allein in der finsteren Nacht unterwegs bin, aber es ist eine spezielle Art der Konzentration, die mich begleitet. Ich spüre sehr intensiv das Geheimnisvolle der Dunkelheit. Mein Herz schlägt schneller als normal. Später: Die Zeit zwischen Dämmerung und Sonnenaufgang. Ich bin jetzt im alpinen Gelände. Baumfrei. Felsig. Titanisch! Gewaltig! Langsam wird es heller, die Umgebung verändert sich und der Tag beginnt. Schwarz, Blau, Rot. Tief unten im Tal liegt Nebel. Gämsen wachen auf, stehen still und beobachten mich. Das Tempo meiner Wahrnehmung kann mit der Fülle der Eindrücke, die auf mich wirken, nicht mithalten. Nähe und Ferne verschmelzen, sind nicht mehr durch die Finsternis getrennt. Jetzt ist mein Leben auf einer noch höheren Ebene der Existenz, auf einer noch wilderen, emotionsvolleren. Ich bin im Rausch der Glückseligkeit, und voller Hingabe für die Zauberei der Natur, die bloß ihre tägliche Arbeit verrichtet. Sonnenaufgang, geschmeidig, lichtstark, roter Fels, wenn die Sonnenstrahlen durch die Landschaft jagen. Dann muss das Rot dem Gelb und Weiß den Vortritt lassen und die Magie lässt an Dramatik nach. Doch in meiner Erinnerung wirkt sie weiter.

18.11.2020: Rax Sonnenuntergang

 

Abenderkundung Rax. Einfach nur glücklich sein...

15.11.2020. Kaiserschild & co mit Bruder Hannes

 

Was für ein großartiger Sonntag und bei Sonnenaufgang am Kaiserschild. Genieße das Leben!

 

Ich brauche das auch um in dieser Zeit in meinem Geist die negativen Dinge so klein wie möglich zu halten. Die Farbenpracht der herbstlichen Natur – inkl. Nebel (!) – , die Stille, die Naturschauspiele, die Dankbarkeit, das Reich der Tiere zu ganz besonderer Uhrzeit besuchen zu dürfen und für ein paar Stunden im Einklang mit ihrem Rhythmus und in ihrer Welt leben zu dürfen, und die Demut, die mit all dem verbunden ist, verleiht mir einen unsagbaren Rausch von positiver Energie.

13.11.2020 Heute Rax....

 

...nur die Rax, aber zur richtigen Zeit eben magisch! „Lebe spartanisch, fühle dein Leben intensiver.“ (Rolf Majcen)

12.11.2020: Hochturm titanisch schön!

 

...und heute Speed Besteigung Hochturm (Hochschwab) mit Blick Richtung Graz. Solo. The pure taste of life…

10.11.2020: Eisenerzer Reichenstein Speed Besteigung

 

Solo. Top. It´s my life...

9.11.2020 Rax Sonnenaufgang

 

Toller Sonnenaufgang heute auf der Rax! Einfach nur glücklich sein...

3.11.2020: Sonnenaufgang am Hohen Lindkogel

 

Vergangene Woche war ich in der Früh am Hohen Lindkogel und konnte einen tollen Sonnenafgang erleben. Im Bild der Blick zum Anninger und nach Wien ... Einfach nur glücklich sein!

29.10.2020: Toller Sonnenaufgang am Schneeberg

 

Am 26.10.2020 stieg ich mit Stirnlampe über den Fadensteig auf den Schneeberg auf und konnte einen herrlichen Sonnenaufgang erleben. Einfach nur glücklch sein...

27.10.2020:  COVID-Verordnung stoppt Top-Saison -  Berglauf Adieu! „Ist halt so.“

 

Am 24. Oktober holte ich noch Platz 2 der Gesamtwertung beim 3,5 km Berglauf von Krems auf die Schwarzalm, zeitgleich mit meinem langjährigen Rivalen Karl Felnhofer. Das war spontan für alle Sportler der letzte Berglauf im Jahr 2020, denn auf die jüngste COVID-Verordnung hagelte es Absagen. Auch der für 25. Oktober geplante Finalbewerb zum österreichischen Berglaufcup in Wallern (OÖ) fiel der Verordnung extrem kurzfristig zum Opfer. Es wäre die feierliche Krönung meiner Top-Saison gewesen. Schon vor dem Finale stand ich als Gesamtdritter der Cupwertung fest, als bester Niederösterreicher hinter Bruno Schumi (Kärnten) und Wolfgang Eisel (OÖ), zusätzlich noch als Gesamtsieger der „Cup-Brutto-Wertung“ und zum „Drüberstreuen“ auch noch als AK 50 Cup-Sieger! Es waren fantastische Bewerbe in Kärnten, NÖ, Salzburg, Steiermark und Vorarlberg. Anstelle der 3 Trophäen gab es dann am 25. Oktober für mich schöne Landschaft, denn statt dem Wettkampf lief ich auf die Rax. Ist halt so. Wir müssen COVID in den Griff bekommen. Die Cup-Siegerehrung wird irgendwann 2021 nachgetragen. Ich bedanke mich bei meiner Lebensgefährtin Jin Lan, die gemeinsam so toll mit mir unterwegs war und auch all diese schwierigen Bewerbe bestritten hat. Solange es geht möchte ich den Herbst in den heimischen Bergen verbringen, und sobald der Wind passt will ich mit dem Heißluftballon die Alpen in 5000 Meter Höhe bis nach Italien überqueren.

21.10.2020: Video Biomüsli - im Einklang mit der Natur

 

Ich habe für den Zagler Müslibaer ein nettes Video gemacht... Probiert das Müsli, es ist wirklich echt lecker!

 

 

Link zum Videoclip: https://www.youtube.com/watch?v=CNdxM1SyAy0

19.10.2020: Doppelsieg am Jauerling und in Horn. Tolle Herbstform!

 

Samstag, 17.10.2020:  14 Uhr  in der Wachau beim Jauerling Berglauf, vorletzter Bewerb des österrei-chischen Berglauf Cups, 7,5 km, 880 Höhenmeter, 72 Starter, Gesamt Platz 6 und überlegener AK 50 Sieg mit echt starker Zeit von 44,04 Minuten, kaltes Wetter. Habe mir den Lauf optimal eingeteilt und mit einem starken Finish Platz 6 verteidigt. Dann nach Horn gefahren und im Auto übernachtet . Dort am Sonntag um 10.30 Uhr Berglauf zur Papstwarte, 5 km, 200 Höhenmeter und nach 22,03 Minuten (!!) als Gesamtzweiter (AK 50 Sieg) ins Ziel gestürmt; letzter Bewerb des österreichischen Volkslauf-Cup, 78 Starter. Das war im 15. Berglauf der Saison mein 13. AK 50 Podestplatz Super Herbstform, extrem glücklich!!! 

10.10.2020: 11. Stockerlplatz im 13. Berglauf - Platz 2 AK 50 in Kärnten

 

Es ist trotz COVID-Zeit ein unglaublich tolles Jahr mit fantas-tischen Bergläufen in Österreich, ein großes Lob an alle Veranstalter, die das durchgezogen haben! Und nun gab es noch PLatz 2 in der AK 50 bei den Kärnter Berglaufmeisterschaften im Drautal. Wir mussten vom Tal 6 km zur Emberger Alm hinauflaufen und dabei 1040 Höhenmeter überwinden, es war ein sehr steiler Berglauf bei fantastischem Wetter und heuer im 13. Bewerb mein 11. Stockerlplatz.

4.9.2020: AK 50 Sieg am Ötscher... mehr in Kürze

28.9.2020: Platz 4 ist wie Podest!

 

Am 27.9.2020 fanden die Berglauf Staatsmeisterschaften in St. Johann im Pongau statt. Heftige Schneefälle am Vortag und 50 cm Neuschnee beim Ziel am Gernkogel verhinderte einen Berglauf auf der Originalstrecke. Die Veranstalter planten kurzfristig um und boten mit der Ersatzstrecke vom Zentrum in St. Johann hinauf zur Kreistenalm eine 7,2 km lange 750 HM überwindende würdige Ersatzstrecke. Ich holte nach 43,50 Minuten Platz 4 in der AK 50. Ich lief ein super Rennen und war noch nie so knapp an einer Staatsmeisterschaft-Medaille dran. Von Platz 2 trennten mich lediglich 27 Sekunden und bis zur Hälfte lag ich auf Platz 3. Für mich zählt Platz 4 wie ein Podium. Ich freue mich sehr!

22.9.2020: Neues Video online: 29 super (Seil-)Bahnen der Alpen

 

Ich bin leidenschaftlicher Bergsteiger und Alpinist. Menschen mit Behinderung oder im fortge-schrittenen Alter haben es aber nicht so leicht, die schöne Bergwelt zu sehen. Meint man. Deshalb habe ich mich aufgemacht, die Schönheiten der Natur mit (Seil-)bahnen zu entdecken. Die besten Eindrücke von 29 super (Seil-)Bahnen der Alpen habe in einem 7:32 Minuten Video festgehalten.

 

Die 29 super Stationen sind:

 

Dachstein

Predigstuhl (Bayern)

Kitzsteinhorn

Hafelekar

Zugspitze

Piztaler Gletscher

Hoher Kasten (Appenzell)

Säntis (Appenzell)

Rotair Titlis (Engelberg)

Stanserhorn CabriO (Vierwaldstättersee)

Jungfraubahn (Grindelwald)

Gelmerbahn (Berner Haslital)

Pilatus Zahnradbahn (Luzern)

Stoos Standseilbahn (Schwyz)

Aiguille du Midi (Chamonix)

Skyway Monte Bianco (Courmayeur)

Gornergratbahn (Zermatt)

Klein Matterhorn (Zermatt)

Metro Alpin Saas Fee (Saas Fee)

Eggishorn (Wallis)

Mottarone (Lago Maggiore)

Ebenalp (Appenzell)

Marmolada (Dolomiten)

Rosetta (Dolomiten)

Sass Pordoi (Dolomiten)

Kronberg (Appenzell)

Lagazuoi (Dolomiten)

Porta Vescovo (Dolomiten)

Tofana (Dolomiten)

 

LINK: https://www.youtube.com/watch?v=e4Bzm8lNlQk

20.9.2020: Nochmals Hochschwab

 

Im Auto beim Bodenbauer übernachtet, dann durchs Ghackte auf den Hochschwabgipfel. Toller Sonnen-aufgang. Einfach nur glücklich sein...

19.9.2020 Speed Besteigung Hochschwab

 

Bodenbauer - Ghacktes - Hoch-schwab Gipfelkreuz in 1,27.44. Gut. Abstieg gemütlich. Tolle Sicht nach Süden, tolle Wolken- und Nebelstimmung.

9.9.2020: Große Tour Schneealpe

 

Fantastisches Wetter, deswegen große Schneealpe-Tour: Hinternass-wald, Lurgabuerhütte, Windberg, Donnerwand, Abstieg in den Kleinbodengraben und wieder Anstieg Richtung Windberg, Lurgbauerhütte, Hinternasswald, 8,36 Std, ca. 30 km, ca 2100 HM.Einfach nur glücklich sein...

7.9.2020: Toller Sonnenaufgang in Vorarlberg...

 

6.35 Uhr... Kanisfluh... einfach nur glücklich sein...

1.9.2020 Laufen und Bergsteigen

 

Am 29.8.2020 fand der Annaberg-Berglauf statt, ich lief mit persönlicher Bestzeit von 50,18 Minuten in der AK 50 zu Platz 5. Konkurrenten Richard Wagner, Robert Glaser, Andi Stitz und Wolfgang Fuchs waren einfach besser. Gratulation zu den starken Leistungen bei dieser NÖ-Berglaufmeisterschaft!!! Tags darauf war ich erstmals am Handelsberg. Toll!

 

30.8.2020: Tolle Abendstimmung am Harzberg...

 

...mit Blick zum Hocheck. Einfach nur glücklich sein und diese Freiluft-stimmungen bewundern...

25.8.2020: Tolle Gipfel...

 

...in den vergangenen Tagen: Rax, Heukuppe von Hinternasswald über Wildfährte, Abstieg Jokl-Steig; Rax, Ottohaus, aus dem Höllental über Gaislochsteig, Jahn-Steig, Abstieg Teufelsbadgrubensteig; Obersberg von Schwarzau; Krumbachstein aus dem Höllental über Miesleitensteig rauf und Eng runter; Schneeberg aus dem Höllental über Kientalerhütte; Kieneck von mehreren Seiten (Gaisruck bzw. Reingupf) und ein paar Mal zwischen Harzberg und Eisernem Tor...

23.8.2020: AK 50 Sieg bei Goldpo-kallauf auf den Höllenstein

 

Sehr starkes Rennen von Hinterbrühl hinauf zum Höllenstein-Schutzhaus. Voll durchgezogen, Platz 4 Gesamtwertung. 34 Minuten. Top. Endlich auch ein Wiedersehen mit den Freunden vom ASK McDonalds Loosdorf. Weiter geht es am nächsten Wochenende beim Annaberg-Berglauf.

15.8.2020: AK 50 Sieg beim  "Hinteralm Brutal"

 

Heute gab es mit Platz 1 in der AK 50 beim "Hinteralm Brutal" (6 km von der Talstation des Muckenkogel Sessel-liftes bei Lilienfeld hinauf zur Traisner Hütte am Muckenkogel)  - 46,33 Min - und TOP 8 in der Gesamtwertung ein weiteres gutes Berglauf-Ergebnis. Bergab gebremst. Sehr Happy!

9.8.2020: Nach herrlichem Sonnen-aufgang Platz 2 in AK 50 beim Kraiger Berglauf

 

Ich konnte am Wochenende beim „Kraiger Berglauf“ (bei St. Veit an der Glan) den 10,6 km Berglauf (bergauf 690 HM, bergab 200 HM) als Gesamt-Achter (AK 50 Platz 2) beenden. Ich bin in derzeit in sehr guter Berglauf-Form und habe auf dem 2 km langen Bergabstück deutlich Tempo rausgenommen, weil ich keine Verletzung riskieren wollte. Mit der Aufstiegszeit und dem Top Ten Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Tags zuvor nächtige ich mit meiner Jin Lan im Auto beim Alten Almhaus beim Gaberl und konnte einen tollen Sonnenaufgang genießen.

4.8.2020: Neues Video: Skoda Rapid Wohnmobil. Abenteuer. Leidenschaft

 

Wir sind viel mit dem Skoda Rapid unterwegs und übernachten im Auto bei unseren ganzjährigen Ausfahren, auch minus 10 Grad Außen-temperatur ist kein Problem. Kürzlich bekam ich ein paar Holzbretter geschenkt und machte mir daraus ein noch besseres Innenleben für das "Wohnmobil". Im Video zeige ich uch, wie ich die Konstruktion gemacht habe und wie man auf einer großen, dicken Matratze im Skoda Rapid optimal schlafen kann.

LINK: https://www.youtube.com/watch?v=9UZ67w_Pk_o

3.8.2020: Was für ein tolles Berglauf-Wochenende!

 

Am Wochenende gab es binnen 20 Stunden zwei zum Internationalen österreichischen Berglaufcup zählen-de Bergläufe in Kärnten und der Steiermark. Ich war in Topform und konnte beide Rennen in der AK 50 für mich entscheiden. Am Samstag liefen wir einen 5 km Bergsprint über 400 Höhenmeter von Greifenburg Richtung Reißkofel. Da konnte ich meine Treppenlauf-Qualitäten zum Einsatz bringen und die 26 Minuten im Grenzbereich voll durchziehen. Am Sonntag fand dann ein schwerer 8,2 km langer Berglauf über 1050 Höhenmeter von Graden bei Köflach zum Gipfel der Terenbachalm statt, bei dem die Teilnehmer – zwecks Covid-Schutzmaßnahmen – im 30 Sekunden Abstand starteten. Da weißt Du während dem Lauf nicht, wie Du liegst und musst mental stark sein. Ich freue mich, dass ich auch diesen Bewerb trotz kurzer Regenerationszeit für mich entscheiden konnte.

Homepage online

 

Aktuelles

3.11.2020: UPDATE Präsentation: COVID-VO bedingt muss ich meine für 17.11.2020 geplante Präsentation "Zwischen Harzberg und Eisernem Tor - weil dieses Gebiet so schön ist"  in Baden leider verschieben. Neuer Termin vermutlich Mitte Jänner 2021. Don´t miss to see that MIRACLE!


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rolf Majcen