Rolf Majcen
Rolf Majcen

 

Update: 3.1.2019

Ich lief am 4. Juli 2018 – genau 20 Jahre nach meinem ersten Treppenlauf - auf mein 100. unterschiedliches Bauwerk. Als Benefizaktion für Licht ins Dunkel. Mein Lauf im Zeitraffer:  Start in 170 Meter Höhe am Donauturm, dann mit dem Lift bergab, symbolisch für einen plötzlichen Schicksalsschlag. Ich lief durch den Donaupark zum DC-Tower. Der schöne Park stellte Hoffnung nach dem Fall ins Dunkel dar. Danach rannte ich 56 Stockwerke hinauf auf den 220 m hohen DC-Tower. Als Zeichen, um sich aus dem Tief zurück zu kämpfen. Ich lief alles mit Stirnlampe, um „Licht ins Dunkel“ darzustellen. Der DC-Tower war gleichzeitig mein 100. unterschiedliches Treppenlauf-Bauwerk. Danach sprintete ich an der UNO-City vorbei hinauf auf den 140 m hohen IZD-Tower. Wieder symbolisierte die Liftabfahrt den Fall auf die Schattenseite des Lebens, ins Dunkel. Es gibt viel Leid. Es gibt viel Trauer. Es gibt viel Schmerz. Von allem viel zu viel! Wer oben steht, soll daran denken. Muss daran denken! Muss reagieren. Muss Taten setzen. Bei Hitze rannte ich durch den Donaupark zurück zum Donauturm, dort 800 Stufen bergauf. Und dann die drei Wolkenkratzer nochmals rauf und runter. Nach 81 Minuten und 308 Stockwerken war mein Lauf für Licht ins Dunkel beendet. Ich habe mein Bestes gegeben, bin glücklich, dass ich das gemacht habe!

Das LiD-Spendenkonto wurde am 31.12.2018 geschlossen.

 

Rolf Majcen, das Licht ins Dunkel Treppenlauf Video:

https://www.youtube.com/watch?v=g1ikYYxBMlo&feature=youtu.be

Zeitablauf Rolf Majcen Licht ins Dunkel Treppenlauf am 4. Juli 2018 HIER

 

5000 Stufen für Licht ins Dunkel

Am 4. Juli 2018, 15.00 Uhr bis 16.40 Uhr : Donauturm - DC-Tower - IZD Tower

2 Möglichkeiten der Unterstützung stehen seit 7.6.2018 zur Auswahl:

a) Direktspende für LICHT INS DUNKEL auf das LICHT INS DUNKEL Konto

b) Fundraising für die Produktion der LICHT INS DUNKEL CD 2018/2019 (LICHT INS DUNKEL erhält pro verkaufter CD € 5.-, Einzelheiten CD HIER)

Spendenaktion für Licht ins Dunkel

 

Ich habe vor dem 4.7.2018 bei 152 Wettkampf-Treppenläufen 99 verschiedene Bauwerke auf 5 Kontinenten erklommen (2 Weltrekorde) und habe für das 100. Bauwerk eine Spendenaktion für Licht ins Dunkel ins Leben gerufen, die ihren Höhepunkt am 4. Juli 2018 haben soll!

Mein Lebensmotto lautet „einfach nur glücklich sein“; und ich durfte so viel Schönes in meinem Leben sehen, fühlen und machen und habe auch sehr oft nach „oben“ Danke gesagt und ich will mit dieser Aktion für Licht ins Dunkel, wenigstens einmal in meinem Leben, etwas für Menschen tun, denen es schlecht geht.

Nur am Rande zur Info: Meine chinesische Lebensgefährtin Jin Lan, die ich seit mehr als 4 Jahren kenne, erkrankte vor 10 Jahren und war in der Folge vom  Bauch abwärts gelähmt und hat sich 3 Jahre lang am Boden herumkriechend in Peking in einem Untermietzimmer zurück ins Leben gekämpft um einmal wieder stehen zu können. Durch meine Motivation hat sie vor 15 Monaten mit dem Sport begonnen und neue Lebensziele gefunden. Im Vorjahr startete sie bei 40 Wettkämpfen, incl. Wien Marathon und absolvierte extreme Bergrennen und Treppenläufe in vielen Ländern dieser Welt...

 

Details zur Spendenaktion

Details: Spendenaktion für Licht ins Dunkel

 

Was: Ich werde am 4. Juli die Strecke Donauturm (inkl. Treppen im Turm) – DC-Tower (inkl. Treppen, höchstes Gebäude von Österreich) – IZD-Tower (incl. Treppen) – Donauturm zweimal laufen. Das ergibt insgesamt etwa 5000 Stufen, 1000 Höhenmeter. Ich will die Strecke unter 100 Minuten laufen.

 

Spendenaktion: Die Spendenaktion ist mit Eröffnung des Spendenkontos am 6.6.2018 nun offiziell eröffnet und soll während meines Laufes am 4. Juli noch einmal bis zum Äußersten motiviert werden um so viel wie möglich Spenden für Licht ins Dunkel zu sammeln.

 

Mein Ziel ist es, zumindest 100 Unternehmen/Privatpersonen zu motivieren, die je zumindest € 100.- , also insgesamt eine Summe von zumindest € 10.000.-, für Licht ins Dunkel spenden. Ein TV-Sender hat bereits angeboten, wenn die Aktion erfolgreich ist, dass ich die Spende auch symbolich anlässlich seiner Licht ins Dunkel Sendung im Dezember 2018 persönlich an Licht ins Dunkel übergeben darf...

 

Zahlenspiel: Mein 100. unterschiedliches Gebäude im Treppenlauf, 100 Minuten Zeitlimit für meinen Lauf, 100 Spender je mindestens 100 Euro, 5000 Stufen, 1000 Höhenmeter, 10.000 Euro Spendenbetrag.

 

Ich werde alles mit Stirnlampe laufen. Damit ist auch Bezug zu Licht ins Dunkel dargestellt, in den Treppenhäusern ist es „quasi dunkel“.

 

Der DC Tower, den ich im Zuge des Laufes zweimal bezwingen werde, wird das 100. unterschiedliche Treppenlauf-Gebäude in meiner Karriere. Was gibt es Schöneres für mich als Treppenläufer, als gerade Österreich´s höchstes Gebäude anlässlich dieses Jubiläums hochzulaufen - 20 Jahren nach meinem ersten Treppenlauf im Donauturm! 

Ich hoffe auf Ihre/Eure Unterstützung!

 

Rolf Majcen

Homepage online

 

Aktuelles

2.12.2019: Neues Rodelvideo veröffentlicht: 43 x Rodeln BEST OF THE ALPS

 

1.12.2019: Persönliche 10 km Bestzeit beim Mödlinger Adventlauf...36,47!!

 

23.11.2019: Crosslauf Ternitz Gesamt Fünfter!

 

17.11.2019: Leopoldilauf (21 K) in Wien, AK 50 Platz 4

 

26.10.2019: Persönliche Halbmara-thon-Bestzeit: 1:20:36 bei Feistritztal-Halbmarathon

 

21.10.2019: Gesamtsieger Interna-tionaler Österreichischer Berglauf Cup!!! VIDEO JETZT ONLINE!!!


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rolf Majcen